Work, Arts, Fun and Sun

Standard

Work, Arts, Fun and Sun

Unsere letzte Woche bestand unter der Woche arbeitstechnisch aus ähnlichen Aufgaben wie die Wochen davor aus Adminwork und Schulbesuchen. Nur Donnerstag und Freitag stand für alle etwas neues oder anderes an; Workshop von und mit „Drama for Life“, welche für drei Tage zu Gast waren. Drama for Life ist eine Gruppe von Studenten, die Dramatherapie in Johannesburg studieren und als Sozialarbeiter tätig sind. Im Chill Hub, unserem Arbeitsplatz, wurde der Workshop in zwei Gruppen durchgeführt. Inhaltlich ging es in unserer Gruppe um „Füreinander und sich selbst sorgen“, dazu gab es ein paar Energizer und Singsessions. Es war interessant und mal was anderes Am Freitag nach dem Workshop sind wir dann noch mit 3 Leuten von Drama for Life nach Bloempoort gefahren, um mit Lawrence, Sello, Johannes und Tommy („Klienten“ von Ndlovu, die keine Eltern mehr haben) zu interagieren und spielen in Form von Energizern. Manche Spiele waren uns bekannt, weil es typische Energizer waren, die wir von Literatur, CVJM oder Vorbereitungsseminaren kennen.
Samstagmorgen waren wir um zehn schon wieder in Elandsdoorn, wo Drama for Life schon länger in vollem Gange war und mit mehreren hundert Schülern in kleineren Guppen Actionspiele machten. Währenddessen gingen wir den Tag erstmal entspannt an, machten ein paar Fotos und schauten den Kindern beim Spielen, Tanzen und Singen zu.

SAMSUNG CSC

Gruppenspiele, Singen mit Schülern, durchgeführt von „Drama for Life“ aus Johannesburg

Gegen zwölf gab es ein Plenum im Miracle Theatre, wo kurze Reden gehalten wurden und ein paar Ehrungen vorgenommen wurden. Zwischen den einzelnen Programmpunkten wurde die Musik aufgedreht, auch wenn es sich nur um 10 Sekunden handelte, und das komplette Publikum sprang auf und tanzte leidenschaftlich. So etwas würde in Deutschland nie passieren und begeistert uns immer wieder aufs Neue.

IMG_5516

DJ auf der Bühne des Miracle Theatres von Ndlovu

Anschließend legte eine Gruppe aus Johannesburg eine interessante Performance hin. Sie enthielt eine Mischung aus traditionellen und modernen Tänzen und Gesängen.

IMG_5518

Gruppe aus Johannesburg, welche Oldschool und Newschool Dance mixteIMG_5524 IMG_5525 IMG_5530IMG_5522

Danach gab es Mittagessen im Chill Hub, organisiert von Drama for Life; Reis, Fleisch, Gemüse und dazu einen leckeren Saft, der gab ganz schön Kraft 😉

SAMSUNG CSC

Mittagessen für alle Schüler, gespendet und organisiert von Drama for Life

IMG_5537

Vor dem Konzert Fotoshooting mit dem Ndlovu Youth Choir und dem gastierenden dänischen Chor

Gegen drei fing dann der offizielle Teil an, das große Konzert mit einem bunten Mix aus verschiedenen Chören.

IMG_5538

Erster Act des Konzertes: Kinderchor

SAMSUNG CSC

sensationeller Auftritt des Ndlovu Youth Choir  IMG_5540 IMG_5543

IMG_5544

kleine Gesangbesetzung

IMG_5548

dänischer Chor mit südafrikanischer MusikSAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Zum Abschluss alle zusammen

So wie zwischen jedem Act wurde auch nach dem Konzert die Musik aufgedreht mit dem Unterschied, dass nun alle auf die Bühne stürmten, die Kinder voran, und wild abtanzten. Nicht nur, dass alle hemmungslos waren, es können auch einfach alle gut tanzen!

SAMSUNG CSC

Musik an: alle am tanzenIMG_5550

Freizeit

Nachdem wir Freitag einen gemütlichen Familienabend hatten, waren wir Samstagabend nach einem leckeren Dinner auswärts mit Emma (Tempelmans Tochter) und einer Freundin in einer Bar.
Sonntag waren wir dann spontan mit Lourins, seiner Frau und Robert auf einem Boottrip in Loskop, einem in der Nähe liegenden Naturschutzgebiert mit See und großen Damm, wo es auch allemöglichen Tiere gibt. Leider haben wir keine Nilpferde oder Krokodile gesehen, die es dort angeblich überall gibt. Dafür Giraffen, Klipspringer, Affen und Impalas. Wir waren den ganzen Tag mit dem Boot unterwegs und anschließend beendeten wir den Tag mit Braai bei Lourins.

IMG_5552

Morgens halb elf in Südafrika…

IMG_5556

Fotos, auf denen mal hinterher die Tiere nicht mehr wiederfindet…

IMG_5558

wunderschöne Natur

IMG_5564

Unsere ersten Giraffen

SAMSUNG CSC

Liesel, Lourins, Robert und wir

SAMSUNG CSC

Crocodile Hunter (und inoffiziel Blasenerleichterung)

SAMSUNG CSC

Wir hatten Spaß im grünen Pflanzenmeer, wo angeblich die Hippos waren…

SAMSUNG CSC

Grünes Pflanzenmeer

SAMSUNG CSC

Grünes Pflanzenmeer Teil 2 in der Abendämmerung

Die letzten Tage waren sehr unterschiedlich; Montag war ein gewöhnlicher Arbeitstag im Chill Hub, an dem wir unter anderem den Arbeitsplan für die Woche besprochen und aufgestellt haben. Dienstag hatten wir ein Meeting hier in Groblersdal im Head Office. Dabei ging es um Pläne und Brainstorming zukünftiger Aktionen oder Anschaffungen. Es war sehr interessant mal diese „Manager“seite mitzubekommen und mitzuverfolgen wie so eine ganze Organisation aufgebaut ist und strukturiert arbeitet.  Abends waren wir mit Emma spontan bei Neil und Daniel und hatten einen netten Abend. Mittwoch war ein Feiertag, an dem wir zum ersten Mal richtig ausschlafen konnten. Dieser Tag war ein Lasy Day, da wir nicht arbeiten mussten und kaum jemand Zeit hatte, außer Robert, der von uns genannte „Kitchen Man“. Mit ihm haben wir dann den Tag verbracht, den wir abends mit einem leckeren Abendessen ausklingen ließen.
Der gestrige Donnerstag beinhaltete u.a. die Fortsetzung des Meetings am Dienstag, diesmal mit Hugo Tempelman, in dem wir die Ideen von Dienstag in konkretere Gedanken und Vorhaben verfasst haben. Außerdem ist ein weiteres Aufgabenfeld in Sicht, was sich in der nächsten Woche konkret zeigen wird. Es handelt sich um das Ernährungsprogramm, in das wir in der nächsten Zeit hineinschnuppern dürfen. Es hörte sich sehr spannend an, und ist nur eins der vielen Bereiche und Projekte der Ndlovu Care Group. Es bleibt also noch einiges zu entdecken und die Vielfältigkeit der Organisation zu erforschen.

Liebe Grüße aus Groblersdal, Limpopo, Südafrika

Amelie und Jil 😉

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s